Es ist soweit – Oder: In einer Stunde habe ich meinen ersten Privatflug!

Bereit

Die Nacht war lang und gar nicht so kalt, ich hatte vergessen die Heizung abzuschalten –> Wärmender Alzheimer!

Nun frisch geduscht und voller Tatendrang muss ich noch ein wenig ausharren bevor es in einer halben Stunde in Richtung Page Airport losgeht. Vorher wieder der Stress mit der Fotoausrüstung! Andere Leute schießen ihre Fotos mit dem Handy und sind glücklich damit. Ich habe ernsthaft überlegt ob ich die F100 für Farbnegative mit dem neuen Kodak Ektar 100, die F5 für Dias und die D300 für digitales Bildmaterial verwenden soll. Aber das wäre dann doch übertrieben. Also habe ich mich entschlossen mit der S600 – der kleinen Hosentaschenkamera – ein paar kleine Videosequenzen zu filmen. Und dann die D300 und die F5 einzupacken. Die D300 ist mir dem zusätzlichen Batteriepaket bestückt. Drinnen stecken 8 Mignonzellen. Der normale Akku ist auch drinnen. Damit ist sie fast genauso schwer wie die F5. Warum das alles? Ich hoffe, dass sich die alte Fotografenweisheit “Masse gibt Ruhe” bewahrheitet und die Bilder vieleicht einen Tick schärfer werden weil die schweren Kameras einfach mehr Massenträgheitsmoment auf die Waage bringen und dadurch etwas weniger stark auf die Vibrationen des Flugzeugs reagieren.

Ob die Rechnung aufgeht? Wir werden es sehen, im wahrsten Sinne des Wortes 🙂

Der Flug wird etwa zwei Stunden dauern. Lake Powell, Lake Mead und Grand Canyon sind derzeit geplant. Aber alles ist frei, alles ist möglich. Wenn ich genug Geld habe können wir auch den Tank leer fliegen! Das hat mir der Pilot in seiner unnachahmlichen Ausdrucksweise zu verstehen gegeben 🙂

Wetterbericht

Beim Fliegen mit kleinen Maschinen ist das Wetter ein wichtiges Kriterium! Gestern habe ich noch lange auf den diversen Wetterseiten herumgesurft. Es sah nicht gut aus, Regen in Page genau im 9h am Morgen! Egal welche Wetterseite ich auch aufgerufen habe, sie sind sich einig! Entweder kaufen sie alle ihre Wetterdaten beim gleichen Anbieter oder es gibt heute wirklich Regen um 9h in der Frühe – mal sehen! Ich packe jedenfalls mal die Regenjacke ein. Bislang habe ich abgesehen vom Schnee in Escalante hier nicht einen Tropfen Regen gesehen – innerhalb von fünf Wochen!! Ein Blick aus dem Fenster zeigt derzeit einen schönen cyan & gelb farbigen Morgenhimmel. Die Bewölkung ist da, aber die Löcher sind riesig. Ich würde es als “Partly cloudy” bezeichnen. Vielleicht sogar ganz gut für schöne Fotos – mal sehen!

Die Stunden danach

Vielleicht wird nach dem Flug nichts mehr so sein wie es war – man weiß es nicht! Also habe ich erst einmal nichts geplant. “Sometimes People get crazy in the stomach!” – das ging mir den ganzen Tag über gestern im Kopf herum. Soll ich was frühstücken oder nicht. Ich denke ein Mörderbreakfeast vom Denny’s wäre falsch! Also eher nichts oder nur ein paar Kekse. Ich könnte also im Anschluss an die Fliegerei etwas essen gehen – falls ich es kann!

Danach vielleicht nach Kanab? ,Dort gibt es den Coral Pink Sand Dunes State Park. Vielleicht auf dem Rückweg noch das “Johnson Canyon Movie Set” anschauen – mal sehen!?!

So, es ist nun 8:22 – ich verstaue jetzt mal mein Notebook und ziehe dann so langsam aber sicher los…

Wir “sehen” und  – hoffentlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>